Transparent

Wir suchen aktuell eine*n engagierte*n Projektmitarbeiter*in für die Aktivierung von Zielgruppen und Netzwerkarbeit im Projekt „Koordinierung der Berliner Register“ zunächst in Teilzeit (10-12/2020: 30h/Woche; 01-12/2021: 39h/Woche). Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet.

Sie übernehmen gerne Verantwortung, interessieren sich für die Stärkung der Perspektiven von Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt sowie deren Empowerment? Dann bewerben Sie sich bei uns als Mitarbeiter*in für die Koordinierung der Berliner Register.

Die Berliner Register sind ein Netzwerk das berlinweit Vorfälle, die einen rassistischen, antisemitischen, extrem rechten, lgbtiq*-feindlichen, oder sozialdarwinistischen Hintergrund haben dokumentiert. Jeder Bezirk hat eine eigene Registerstelle. Die Koordinierung der Berliner Register organisiert, berät und begleitet das Netzwerk der Berliner Register. Im Jahr 2021 wird ein Schwerpunkt der Arbeit darauf liegen, Betroffene von rassistischer, sozialchauvinistischer, behindertenfeindlicher und rechter Gewalt stärker zu erreichen und ihre Perspektiven in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, sie zu empowern und zu aktivieren. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Aus- und Aufbau der Vernetzung mit anderen Berliner Projektträgern und den Registerstellen sein. So sollen Betroffene nachhaltig gestärkt werden. Die Stelle wird zeitlich befristet aus Fördermitteln der Antidiskriminierungsstelle des Landes Berlin finanziert.

Logo button Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige und eigenverantwortliche Umsetzung der Arbeitsaufgaben
  • Netzwerkarbeit
  • Einbeziehung der Perspektiven, Empowerment und Aktivierung von potenziell Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in zivilgesellschaftliche und politische Arbeit
  • Erschließung von Zielgruppen, die stark von Ausgrenzung und Gewalt betroffen sind
  • Ausbau von Anlaufstellen und eines Meldenetzwerks zur Erfassung extrem rechter und diskriminierender Vorfälle in Berlin
  • Vorbereitung undd Durchführung von Veranstaltungen (Bildungsarbeit)
  • Recherche und Dokumentation von extrem rechten und diskriminierenden Vorfällen
  • Unterstützung der Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse der Berliner Register
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit

 Logo button Ihr Profil:

  • Methodische Kenntnisse und Erfahrungen in der Netzwerkarbeit, politischen Bildungsarbeit oder Coaching, Projektmanagement, Planung und Realisierung von Veranstaltungen, Bürokommunikation, Social Media, Öffentlichkeitsarbeit,
  • Kenntnis aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Diskurse zu extremen Rechten, Rassismus und Antisemitismus
  • Kreatives und zielgruppenorientiertes Herangehen an die konzeptionelle Entwicklung des Projektes und das methodische Umsetzen von Angeboten
  • Abschluss in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialer Arbeit oder vergleichbare akademische oder berufliche Erfahrungen
  • Berufliche Erfahrungen oder Vorkenntnisse aus ehrenamtlichem oder freiwilligem Engagement und der Projektarbeit gegen Phänomene gesellschaftlicher Ausgrenzung

Persönliche Fähigkeiten

  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • soziale und kommunikative Kompetenzen
  • Motivation und Ausdauer
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Reflexionsvermögen
  • Empathie

 Logo button Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem kleinen multiprofessionellen Team
  • Fachliche Begleitung und Beratung
  • Supervision
  • Möglichkeiten zur internen und externen Weiterbildung
  • Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Home-Office
  • Vergütung auf der Grundlage der Entgeltverordnung des TV-L Berlin
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Betriebliche Altersvorsorge

Wie streben eine gleichmäßige Repräsentation aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an. Bewerbungen von Frauen, Queers, Menschen mit Einwanderungsgeschichte und People of Colour und Menschen mit Beeinträchtigungen begrüßen wir daher ausdrücklich.

Logo button Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

pad gGmbH
Herr Dr. Drahs
Kastanienallee 55
12627 Berlin

Online-Bewerbungen bitte an: info@pad-berlin.de

Transparent

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.